„Jede Runde zählt“

„Jede Runde zählt“

Wenn du schon einmal im Westgebäude der Jade Hochschule in Wilhelmshaven eine Vorlesung hattest, ist dir bestimmt das Gebäude direkt nebenan mit dem großen Spielplatz aufgefallen. Es handelt sich um das Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich. Am Sonnabend, 2. Juni, wird ein Spendenlauf veranstaltet, um das Kinder und Jugendhospiz, aber auch das  Friedel-Orth-Hospiz in Jever, zu unterstützen. Der Lauf steht laut Organisator Manfred Eckhoff unter dem Motto „Eine Region zeigt Herz“. Dazu sucht sich jeder Läufer einen Sponsor, der für jede gelaufene Runde einen zuvor festgelegten Betrag spendet. „Dabei geht es keinesfalls um sportliche Höchstleistungen. Jede Runde zählt und jeder kann mitmachen“, betont Manfred Eckhoff. „Wir haben von Müttern, die mit dem Kinderwagen die Runden ganz gemütlich als Spaziergang absolvieren, bis zu Hochleistungssportlern alle dabei.“

Kinder laufen eine Strecke von 300 Metern, während Erwachsene und Jugendliche 900 Meter zurücklegen müssen. Am Ende jeder Runde erhalten die Läufer ein Rundenband, sodass jeder zum Schluss genau weiß, wie viele er oder sie gelaufen ist. Der Erlös geht dann anschließend zu gleichen Teilen an die Hospize in Wilhelmshaven und in Jever. Die Veranstaltung findet seit 2014 alle zwei Jahre abwechselnd an den beiden Standorten statt. In diesem Jahr starten die Läufer wieder auf dem Kirchplatz in Jever.

„Das Bisschen, was wir leisten können, leisten wir sehr gerne.“

„Die Jade Hochschule beteiligt sich mit einem eigenen Laufteam an dem Spendenlauf“, sagt Claudia Baumgärtner, Leiterin des Zentralen Veranstaltungsmanagements der Hochschule. Gerade, weil sich das Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich in direkter Nachbarschaft zum Campus in Wilhelmshaven befindet, findet sie es wichtig die Aktion zu unterstützen: „Das bisschen, was wir leisten können, leisten wir sehr gerne.“ Ein Sponsor stattet die Läuferinnen und Läufer der Jade Hochschule mit Trikots aus. Außerdem übernimmt der Förderverein der Hochschule die Startgebühren für die Teilnehmer. Nach finanzieller Unterstützung für die Rundengebühr werde aktuell noch gesucht, so Claudia Baumgärtner weiter.

„Der Erlös des Spendenlaufes geht eins zu eins an die beiden Hospize, weil alles von ehrenamtlichen Helfern gestemmt wird“, sagt Manfred Eckhoff. So haben im Jahr 2014 etwa 600 Teilnehmer circa 67.000 Euro erlaufen. Irene Müller, Geschäftsführerin des Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich, freut sich über so viel Zuspruch: „Es macht mich immer wieder stolz und glücklich, dass die gesamte Region Herz zeigt und uns unterstützt. Ich freue mich sehr auf den 2. Juni und werde natürlich auch selber mitlaufen.

 

Interessierte Läuferinnen und Läufer können sich im Hochschulsportbüro oder per Mail unter sport@jade-hs.de für das Laufteam der Jade Hochschule anmelden.

Autor: Justine Prüne

Schreibe einen Kommentar